Logo

21-Jähriger leistet Widerstand

Ditzingen. Polizeibeamte des Polizeireviers Ditzingen überprüften am Sonntag gegen 1.55 Uhr vor einer Tankstelle in der Siemensstraße in Ditzinge aufgrund der Ausgangsbeschränkungen einen Pkw, in dem eine 17-Jährige und eine 19-Jährige saßen. Während der Kontrolle kam laut Polizei ein 21-Jähriger hinzu, der sich als Fahrer ausgab. Trotz seiner Maske konnten die Beamten Alkoholgeruch wahrnehmen. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht einer erheblichen Alkoholisierung des 21-Jährigen. Als ihm eröffnet wurde, dass er sich einer Blutentnahme zu unterziehen habe, reagierte er aggressiv, wollte sich nicht r ausweisen und versuchte, sich mit Hilfe der jungen Frauen den weiteren Maßnahmen zu entziehen. Als dies misslang, ging er mehrmals bedrohlich und mit geballten Fäusten auf die Polizisten los, so dass diese Pfefferspray einsetzen mussten. Der 21-Jährige versuchte dann zu Fuß zu flüchten, konnte aber nach wenigen Metern gestellt werden. Der Mann wehrte sich heftig gegen seine vorläufige Festnahme, während die 19-Jährige versuchte, die Beamten wegzustoßen. Letztlich verpassten die Polizisten dem Mann Handschellen. Während der medizinischen Versorgung durch den Rettungsdienst auf dem Polizeirevier gebärdete sich der Mann weiter aggressiv, beleidigte die Polizisten und verletzte einen von ihnen. Der Beamte musste in einem Krankenhaus behandelt werden und ist bis auf weiteres nicht mehr dienstfähig Zudem beschädigte der 21-Jährige eine Sitzbank. (red)