Logo

56-Jähriger leistet Widerstand

Ditzingen. Beim Telefonieren während der Fahrt ist am Donnerstag gegen 10.15 Uhr ein 56-jähriger Mercedes-Fahrer in der Siemensstraße in Ditzingen erwischt worden. Dort war eine stationäre Kontrollstelle eingerichtet. Der Wagen wurde angehalten, dem Autofahrer der Tatvorwurf eröffnet. Dann habe sich der 56-Jährige allerdings geweigert, seine Ausweispapiere auszuhändigen, teilte die Polizei mit. Auch nach mehrmaligen Aufforderungen nannte der Mann seine Personalien nicht und zeigte sich äußerst unkooperativ. Um den 56-Jährigen nach Ausweisdokumenten durchsuchen zu können, musste er aus dem Fahrzeug gezogen werden. Dies ließ er zunächst ohne Gegenwehr zu. Als die Beamten ihm Handschellen anlegen wollten, sperrte sich der Mann allerdings und versuchte sich aus dem Griff der Polizisten zu winden. Schlussendlich gelang es den Einsatzkräften mit erheblichem Kraftaufwand, den 56-Jährigen zu fesseln und seine Identität anhand seines Ausweises zweifelsfrei zu klären.

Dann wurden dem Mann, der sich mittlerweile wieder beruhigt hatte, die Handschellen wieder abgenommen und er konnte weiterfahren. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Benutzung eines elektronischen Gerätes, Verweigerung der Personalien und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte. (red)