Logo

68-Jähriger gefährdet Verkehr

Asperg/Ludwigsburg. Wegen Straßenverkehrsgefährdung ermittelt die Polizei gegen einen 68-jährigen Mann, der am Mittwoch gegen 8.35 Uhr zunächst in Asperg bei einer Tankstelle in der Neckarstraße auffiel. Dort hatte ein 30-Jähriger den Mann beobachtet und gesehen, dass dieser aufgrund seines körperlichen Zustands vermutlich nicht im Stande ist, ein Auto sicher zu fahren. Als der Mann, der zitterte und schwankte, sich jedoch in seinen BMW setzte und Richtung Ludwigsburg losfuhr, nahm der Zeuge die Verfolgung auf und alarmierte die Polizei.

Der 68-Jährige geriet auf der Osterholzallee mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn, so dass ein Richtung Asperg fahrender Autofahrer ausweichen musste. Kurz vor der Martin-Luther-Straße in Ludwigsburg stoppte die Polizei den Mann und kontrollierte ihn. Wie sich dabei zeigte, war wohl ein medizinisches Problem Ursache der gefährlichen Fahrweise; sein Führerschein wurde beschlagnahmt. Die Polizei sucht unter der Telefonnummer (07141) 185353 weitere Zeugen, vor allem den entgegenkommenden Autofahrer. (red)