Logo

88-Jähriger rammt Garage und fährt Ehefrau an

Tamm. Ein 88-jähriger Autofahrer hatte gestern Vormittag offensichtlich keine Kontrolle mehr über seinen Mercedes. Er verursachte in Tamm mehrere Karambolagen und fuhr auch noch seine Ehefrau an. Laut Polizeibericht wollte der Senior rückwärts aus seiner Garage fahren, als er dabei das Gartentor und einen Teil der dazugehörigen Mauer streifte. Vermutlich verwechselte er vor Schreck dann das Gaspedal und die Bremse und kollidierte – weiter rückwärts fahrend – mit dem Garagentor der Nachbarin. Dieses wurde dadurch derart beschädigt, dass es aus seiner Verankerung riss und auf die Straße fiel, heißt es im Polizeibericht weiter.

Der 88-Jährige setzte seine Fahrt vorwärts über das Grundstück der Nachbarin fort und fuhr dabei schließlich seine 84-jährigen Ehefrau an, die sich auf der Straße vor dem Haus befand. Die alte Dame stürzte nach dem Zusammenstoß zu Boden, zog sich dabei aber offenbar keine Verletzungen zu, teilt die Polizei mit. Der Rettungsdienst untersuchte die 84-Jährige noch vor Ort.

Der Mercedes war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach einer ersten Einschätzung beläuft sich der an Garage, Zaun und Mauerwerk angerichtete Schaden auf insgesamt etwa 8500 Euro. (red)