Logo

Gerlingen/Leonberg

A.81: Auffahrunfall im Engelberg

Drei leicht verletzte Menschen und ein Schaden von etwa 11.000 Euro sind die Bilanz eines Unfalls, der am Donnerstagmorgen auf der A.81 im Engelbergtunnel passiert ist. Eine 57 Jahre alte Opelfahrerin war in Richtung Heilbronn laut Polizei auf dem linken Fahrstreifen unterwegs, als sie kurz vor Ende der Tunnelröhre wegen des stockenden Verkehrs bremsen musste. Ihr Hintermann, ein 38 Jahre alter Hyundaifahrer, brachte sein Fahrzeug daraufhin zum Stillstand. Dies bemerkte offenbar ein 59 Jahre alter Mann in einem BMW zu spät, fuhr auf den Hyundai auf und schob ihn in das Heck des Opels. Alle drei Fahrer wurden leicht verletzt, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Ihre Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten vom Unfallort abgeschleppt werden.

Zwei Spuren gesperrt

Während der Unfallaufnahme waren die beiden linken Spuren der Autobahn laut der Polizei gesperrt. Nach knapp einer Stunde konnte zunächst einer der beiden Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Weitere 45 Minuten später war die gesamte Fahrbahn wieder benutzbar. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Leonberg und Gerlingen befanden sich mit insgesamt 18 Wehrleuten und vier Fahrzeugen im Einsatz. (red)