Logo

A 81: Unter Drogen viel zu schnell gefahren

Möglingen. Nach zu schneller Fahrt unter Drogeneinfluss hat ein 22-Jähriger am Dienstagmorgen Polizisten beleidigt. Laut Polizei kontrollierten die Beamten in der Nacht auf der A 81 die Geschwindigkeit. Gegen 1.25 Uhr maßen sie zwischen den Anschlussstellen Stuttgart-Zuffenhausen und Ludwigsburg-Süd bei einem Ford über 140 Stundenkilometer anstatt der erlaubten 100. Bei der Kontrolle reagierte der 22-jährige Fahrer provokant und händigte keine Papiere aus. Im Auto fanden die Beamten Cannabisreste. Als sie dem Mann für die Fahrt zur Blutentnahme Handschellen anlegten, beleidigte er sie aufs Übelste. Er muss nun mit einer Anzeige wegen Beleidigung, Fahrens unter Betäubungsmitteleinfluss und eines Geschwindigkeitsverstoßes rechnen. (red)