Logo

Unfall

Alkoholisiert anderes Auto und Hauswand gestreift

Sersheim. Ein 64 Jahre alter Mann muss mit einer Anzeige wegen Gefährdung des Straßenverkehrs rechnen, nachdem er am Donnerstag gegen 13 Uhr in Sersheim in alkoholisiertem Zustand einen Ford und eine Hauswand touchiert hat. Die Polizei war zunächst alarmiert worden, da eine Rettungswagenbesatzung einen laut Meldung renitenten Patienten, der gestürzt war, an Bord hatte, teilte das Polizeipräsidium am Freitag mit.

Die weiteren Ermittlungen ergaben, dass eine Zeugin beobachtet hatte, dass der 64-jährige Patient mit seinem Citroën auf der Fahrt von einem Discounter in der Vaihinger Straße in Richtung der Ortsmitte einen Ford gestreift hatte und anschließend weitergefahren war.

Beim Aussteigen gestürzt

Als er wenig später anhielt und ausstieg, stürzte er und erlitt diverse Verletzungen. Als die Streifenwagenbesatzung im Anschluss mit dem 64-Jährigen Kontakt aufnehmen wollte, schlief dieser im Krankenwagen. Der Mann wurde in ein Krankenhaus gebracht. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von mehr als 2,6 Promille. Die Polizeibeamten entnahmen ihm Blut.

Bei weiteren Ermittlungen vor Ort stellte sich heraus, dass der 64-Jährige wohl auch noch eine Hauswand gestreift hat, teilte die Polizei mit. Die genaue Höhe des entstandenen Schadens steht noch nicht fest. Der Führerschein des Mannes wurde beschlagnahmt. (red)