Logo

Auf die Gegenfahrbahn geraten

Vier Verletzte bei Unfall auf der Stuttgarter Straße – Polizei sucht Zeugen

Dieses Auto ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: Holm Wolschendorf
Dieses Auto ist auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: Holm Wolschendorf

Ludwigsburg. Vier Verletzte hat ein Unfall gestern gegen 10.55 Uhr auf der Stuttgarter Straße gefordert. Ein 82-jähriger BMW-Fahrer war auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs. Beim Wechsel auf die linke Spur übersah er einen heranfahrenden Lkw, der nicht mehr bremsen konnte und leicht auf das Heck des BMW fuhr. Dieser stellte sich quer vor den Lkw, und als der 82-Jährige Gas gab, durchbrach er die Fahrbahntrennung und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er zunächst mit einem entgegenkommenden VW zusammen und prallte anschließend frontal mit einem Volvo zusammen.

Sowohl der Unfallverursacher und seine 78-jährige Beifahrerin als auch die Fahrer der beiden entgegenkommenden Fahrzeuge wurden dabei verletzt. Es entstand ein Schaden von 38.000 Euro. Infolge des Unfalls bildete sich ein langer Stau.

Die Verkehrspolizeidirektion sucht Zeugen, Telefon (07.11) 6.86.90. (red)