Logo

Auffahrunfälle auf der Autobahn mit hohem Schaden

Korntal-Münchingen. Innerhalb weniger Minuten ereigneten sich am Mittwoch gegen 6.30 Uhr zwischen den Anschlussstellen Feuerbach und Zuffenhausen auf der A81 gleich zwei Auffahrunfälle. Etwa 500 Meter vor der Anschlussstelle Stuttgart-Zuffenhausen kam der Verkehr abrupt zum Stehen, woraufhin ein 32-jähriger Mercedes-Fahrer und ein 50-jähriger Opel-Fahrer anhalten mussten. Ein 30-Jähriger im Smart erkannte die Situation mutmaßlich zu spät und krachte auf den Opel, der wiederum gegen den Mercedes geschoben wurde. Zwei Nachfolgende, ein 54-jähriger Seat- und ein 59-jähriger Skoda-Fahrer, brachten ihre Autos rechtzeitig zum Stehen – anders als ein 18-jähriger VW-Fahrer, der auf den Skoda auffuhr. Bei dem Unfall wurde der 50-jährige Opel-Fahrer leicht verletzt, der Schaden liegt bei rund 50000 Euro.

In den zweiten Unfall, der sich kurz danach dort ereignete, waren drei Fahrzeuge verwickelt. Auch hier mussten eine 32-jährige Mazda-Fahrerin sowie ein 62-jähriger Mercedes-Fahrer bis zum Stillstand abbremsen. Vermutlich weil ein nachfolgender 21-jähriger Ford-Fahrer auf der regennassen Fahrbahn zu schnell fuhr, krachte er auf seinen Vordermann, der dann auf den Mazda geschoben wurde. Der Schaden beläuft sich auf etwa 19000 Euro, teilte die Polizei mit. (red)