Logo

Weinsberg/Barcelona

Ausbrecher aus Psychiatrie Weinsberg in Barcelona gefasst

Zwei der aus Weinsberg geflohenen Männer in Barcelona gefasst – Ein weiterer Flüchtiger wird noch gesucht

Der Eingangsbereich der Psychiatrischen Klinik am Weissenhof. Foto: dpa
Der Eingangsbereich der Psychiatrischen Klinik am Weissenhof. Foto: dpa

Weinsberg/Barcelona. Weinsberg. Nach den jüngsten Ausbrüchen aus der psychiatrischen Klinik in Weinsberg (Kreis Heilbronn) sind zwei der vier flüchtigen Patienten in der spanischen Metropole Barcelona festgenommen worden. Die Polizei habe die 28 und 36 Jahre alten Gesuchten zuvor verdeckt und mit Hilfe der Zielfahndung des Landeskriminalamts Baden-Württemberg verfolgt und ausfindig gemacht. Das Duo sei auf dem Weg nach Spanien allein am Mittwoch durch mehrere europäische Länder gefahren, bevor es den Behörden am Abend ins Netz gegangen sei, teilte die Heilbronner Polizei heute mit.

Weiter auf der Flucht sind ein 24-Jähriger, der mit den beiden Männern und einem bereits zuvor festgenommenen vierten Insassen vor drei Wochen entkommen war, und ein 40 Jahre alter Mann aus der offenen Station. Dieser wird seit dem vergangenen Samstag gesucht. Nach den Ermittlungen der Polizei sollen diese beiden Fälle aber nicht miteinander zusammenhängen.

Patienten flüchten immer wieder aus Psychiatrien. Im vergangenen Jahr gab es in Baden-Württemberg nach früheren Angaben des Gesundheitsministeriums 47 solcher Fälle bei 1252 Patienten landesweit.

Die Klinik am Weissenhof in Weinsberg ist ein Lehrkrankenhaus der Universität Heidelberg. Es ist der Aufsicht des Landes Baden-Württemberg unterstellt und bietet psychiatrische, psychotherapeutische und psychosomatische Behandlung und Betreuung psychisch kranker Menschen in der Region Heilbronn an. (lsw)