Logo

Korntal-Münchingen

Auto stößt mit der Strohgäubahn zusammen

Ein schwerer Verkehrsunfall, in den die Strohgäubahn und ein Auto verwickelt waren, ereignete sich am Samstagvormittag gegen 9.50 Uhr. Laut Polizei hatte eine 48-jährige Autofahrerin – trotz rotem Blinklicht und akustischem Warnton – den unbeschrankten Bahnübergang im Bereich Am Lotterberg befahren.

Ludwigsburg. Der Lokführer der Strohgäubahn, die aus Richtung Münchingen kam, leitete zwar eine Notbremsung ein, konnte jedoch den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Der Wagen der Unfallverursacherin wurde auf der Beifahrerseite frontal erfasst und im weiteren Verlauf gegen eine gegenüberliegende Schutzplanke geschoben. Die Unfallverursacherin wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Die etwa 50 Fahrgäste der Strohgäubahn blieben bei dem Unfall unverletzt und wurden mit Ersatzbussen weitertransportiert.

Die Strecke blieb während der Unfallaufnahme für etwa zweieinhalb Stunden gesperrt. Der Gesamtschaden beläuft sich laut Polizei auf etwa 70 000 Euro. Warum die Unfallverursacherin trotz rotem Blinklicht den Bahnübergang befuhr, werden die folgenden Ermittlungen zeigen. (red)