Logo

B.10: Vier Verletzte bei schwerem Unfall

Die Kollision mit dem Motorrad auf der Gegenfahrbahn ist so heftig, dass sich der Opel überschlägt. Foto: Holm Wolschendorf
Die Kollision mit dem Motorrad auf der Gegenfahrbahn ist so heftig, dass sich der Opel überschlägt. Foto: Holm Wolschendorf

Korntal-Münchingen. Am Samstagmittag hat sich auf der B.10 zwischen den beiden Münchinger Anschlussstellen ein schwerer Unfall ereignet. Nach derzeitigem Ermittlungsstand wollte ein 36-jähriger Honda-Fahrer, der in Richtung Stuttgart unterwegs war, nach links in einen Feldweg abbiegen. Eine 37-jährige Opel-Fahrerin erkannte dies, bremste ab und versuchte nach links ausweichen. Eine 49-Jährige in einem Renault hinter ihr habe dies aber zu spät erkannt und fuhr auf, der Opel wurde wiederum auf den Honda geschoben, wie die Polizei mitteilt. Die 37-Jährige kam durch den Unfall in den Gegenverkehr und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden 54-jährigen Motorradfahrer. Der Opel der 37-jährigen blieb auf dem Dach liegen.

Bei dem Unfall zogen sich sowohl der 54-jährige Motorradfahrer als auch seine 50-jährige Sozia schwere Verletzungen zu. Die 37-jährige Opel-Fahrerin und der 36-jährige Honda-Fahrer wurden leicht verletzt.

Alle Betroffenen wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zudem war ein Rettungshubschrauber im Einsatz. Alle Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 30.000 Euro. Die B.10 wurde während der Unfallaufnahme für die Dauer von etwa vier Stunden gesperrt. (red)