Logo

Korntal-Münchingen/Ditzingen

Behinderungen nach Unfällen auf A 81

Neun Autos und ein Lkw sind am Donnerstagmorgen auf der A 81 in die Reste eines Reifens gefahren und dadurch beschädigt worden. Einem 47-jährigen Sattelzug-Fahrer, der gegen 4.50 Uhr in Richtung Engelbergtunnel unterwegs war, ist auf Höhe Münchingen ein Reifen geplatzt, dieser löste sich dann ganz, als der Mann auf den Seitenstreifen bog, und blieb auf der Fahrbahn liegen.

Ludwigsburg. Zwei VW, zwei Ford, zwei Mercedes, ein Seat, eine Sattelzugmaschine, ein Peugeot und ein Mazda überrollten die Teile, da die Lenker sie zu spät sahen. Ein VW und ein Mercedes waren nicht mehr fahrbereit. Schaden: rund 25 000 Euro. Der linke Fahrstreifen war bis halb acht gesperrt.

Geduld war am Mittwoch gegen 16.20 Uhr in die Gegenrichtung gefragt. Nach dem Auffahrunfall einer 25-jährigen Mercedes-Fahrerin, die wohl zu spät erkannt hatte, dass ein 65-jähriger BMW-Fahrer vor ihr wegen eines Staus halten musste, hatte sich ein Stau von sieben Kilometern gebildet. Schaden an den nicht mehr fahrbereiten Unfallautos: rund 10 000 Euro. (red)