Logo

Bietigheim-Bissingen

Betrunken Polizei angemacht

Bietigheim. Ein betrunkener Autofahrer hat die Polizei am Samstagmorgen selbst auf sich aufmerksam gemacht. Eine Streife war gegen 2.45 Uhr gerade mit einer Geschwindigkeitsmessung auf der B.27 auf Höhe des McDonald‘s beschäftigt, als der 32-Jährige vom Parkplatz auf die Bundesstraße fuhr und den Beamten durch das Fenster etwas Unverständliches zu rief, wild gestikulierte und dann Gas gab. Deutlich zu schnell fuhr der Mann in Richtung Besigheim, teilte die Polizei mit. In der Karl-Mai-Allee konnte er schließlich zum Stoppen bewegt werden.

Während der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der 32-jährige Fahrer nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Verdacht, es folgte eine Blutentnahme und die Beschlagnahmung seines Führerscheins.

Danach konnte der Mann zu Fuß nach Hause – „mit seiner ebenfalls wohl unter Alkoholeinwirkung stehenden Beifahrerin“, so die Polizei weiter. (red)