Logo

Kontrolle
Betrunkener Radfahrer in Ludwigsburg versucht bei Kontrolle der Polizei zu flüchten

Auf der A 81 kam es zu einem Unfall.Archivfoto: Philipp von Ditfurth/dpa
Auf der A 81 kam es zu einem Unfall.Archivfoto: Philipp von Ditfurth/dpa

Ludwigsburg. Im Bereich des Berliner Platzes im Ludwigsburger Osten wurden sie auf einen Radfahrer aufmerksam, der durch seine unsichere Fahrweise auffiel. Noch bevor sie den Mann eine Kontrolle unterziehen konnten, erkannte dieser mutmaßlich im Bereich der Allee unterhalb der Bebenhäuserstraße die Polizei und versuchte von seinem Rad abzusteigen.

Beamte bringen den Mann zu Boden

Hierbei fiel er mit einer Flasche Bier in der Hand zu Boden. Während der darauffolgenden Kontrolle zeigte sich der 44-Jährige den Beamten gegenüber unkooperativ und zunehmend aggressiver. Nachdem er die Angabe seiner Personalien verweigert und zu flüchten versucht hatte, wurde er durch die Polizisten zu Boden gebracht. Gegen diese Maßnahme widersetzte er sich vehement und beleidigte mehrfach die eingesetzten Beamten, weshalb eine weitere Streifenwagenbesatzung des Polizeireviers Ludwigsburg zur Unterstützung hinzugerufen wurde.

Ein Atemalkoholtest ergab im Nachgang einen Wert von mehr als zwei Promille. Der 44-Jährige musste sich im Anschluss einer Blutentnahme unterziehen. Zudem muss der Mann mit einer Anzeige wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Trunkenheit im Verkehr rechnen.