Logo

bietigheim-bissingen

Bewohner retten sich nach Feuer im Haus

Es ist 21.10 Uhr am Freitagabend, als ein Bewohner eines Einfamilienhauses am Sandgrubenweg in Bietigheim die Integrierte Leitstelle alarmiert: Er meldet den Einsatzkräften, dass es in dem Haus brennen würde. 22 Helfer der Feuerwehr eilen an den Brandort. Dazu Polizisten, Rettungskräfte und ein Notarzt. Die Feuerwehrleute können offenbar schnell verhindern, dass das Feuer auf den Dachstuhl übergreift.

350_0900_20661_kr_Brab.jpg
Mehr als 20 Einsatzkräfte bekämpfen am Freitagabend den Brand in einem Wohnhaus. Foto: Alfred Drossel
Ludwigsburg. Den beiden Bewohnern, einem 92-jährigen- und einem 63-jährigen Mann, gelingt es, das Gebäude am Sandgrubenweg vor Eintreffen der Feuerwehr zu verlassen, sie werden nach Angaben der Einsatzkräfte aber sicherheitshalber ins Krankenhaus gebracht. Gegen 21.30 Uhr ist der Brand gelöscht.

Schaden liegt bei 20 000 Euro

Nach ersten Ermittlungen kommt es durch einen technischen Defekt am Freitagabend zu dem Feuer im Einfamilienhaus am Sandgrubenweg. Den Schaden beziffert die Polizei in einer Pressemitteilung auf rund 20 000 Euro. Die weiteren Ermittlungen zur genauen Brandursache würden andauern. (ad)