Logo

Ludwigsburg

Bremsmanöver für Reh endet mit Auffahrunfall

Ludwigsburg. Eine Kettenreaktion hat Lkw-Fahrer ausgelöst, als er für ein Reh bremste, das über die L.1140 sprang. Der Unfall ereignete sich am Montag gegen 6.20 Uhr.

Der Lastwagenfahrer bemerkte das Reh, konnte aber nicht mehr rechtzeitig bremsen. Er erfasste das Wild, das noch an der Unfallstelle verendete.

Ein hinter dem Lkw fahrender Fiat bremste ebenfalls ab. Dem nachfolgenden Smartfahrer gelang das nicht mehr. Er fuhr auf den Fiat auf. Der Smart-Fahrer sowie der Fiat-Fahrer und dessen Mitfahrerin wurden leicht verletzt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 5500 Euro. (red)