Logo

Unfall

Engelbergtunnel: Sperrung nach Kollision mit Lkw

Leonberg/Gerlingen. Ein Unfall, an dem auch ein Sattelzug beteiligt war, hat am Dienstagmittag zu einer Vollsperrung des Engelbergtunnels geführt. Gegen 13 Uhr war ein 53-Jähriger mit seinem BMW vom Dreieck Leonberg auf der A.81 in Richtung Heilbronn unterwegs, als er kurz nach dem Tunnelportal von der Einfädelspur nach links auf die rechte Spur der Durchgangsfahrbahn direkt vor einen Sattelzug wechselte. Der Lkw kollidierte dabei frontal mit der linken Seite des BMW, der nach links abgewiesen wurde, wo er auf dem mittleren Fahrstreifen zum Stehen kam und noch leicht von einem weiteren Auto erfasst wurde. Am Sattelzug wurde beim Aufprall ein Tank so stark beschädigt, dass Diesel auslief und von der Feuerwehr abgepumpt werden musste. Während der Arbeiten musste die Tunnelröhre bis kurz nach 14 Uhr aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Es bildete sich laut Polizei ein Rückstau von fünf Kilometern bis zum Kreuz Stuttgart.

Der 53-Jährige wurde leicht verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Sein BMW war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Sattelzug konnte seine Fahrt bis zur nächsten Reparaturwerkstatt fortsetzen. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf 24.000 Euro.

Ein weiterer Unfall auf der A.81 hat sich an der Anschlussstelle Feuerbach ereignet. Details lagen laut Polizei aufgrund der Länge des Einsatzes bei Redaktionsschluss noch nicht vor. (red)