Logo

Gerlingen/Ditzingen

Engelbergtunnel wegen Fehlalarms gesperrt

Ein falscher Feueralarm hatte am Montagmorgen im Berufsverkehr die komplette Sperrung des Engelbergtunnels und damit der Autobahn 81 zur Folge. Um kurz vor sieben Uhr war der Alarm laut Polizei ausgelöst worden, daraufhin rückten die Feuerwehren aus Leonberg und Gerlingen an. Vor Ort konnten sie aber weder einen Brand noch Rauch feststellen.

Ludwigsburg. Bis der Tunnel wieder freigegeben werden konnte, dauerte es rund eine Stunde bis kurz vor acht Uhr. Die Folge war ein Stau in beide Richtungen auf der A 81 sowie auf der Überleitung und von der A 8 kommend – vermutlich aber nicht so lange, wie das an einem normalen Arbeitstag der Fall gewesen wäre, so ein Polizeisprecher.

Einen ähnlichen Fehlalarm in einem Tunnel hatte es bereits vergangenen Montagabend gegeben. Betroffen war diesmal wieder das Bauwerk der Stadtbahn in Gerlingen, der Verkehr musste eingestellt werden. Im Einsatz war neben der örtlichen auch die Feuerwehr aus Ditzingen. Zwei Trupps unter Atemschutz gingen zur Erkundung in die Anlage, konnten aber weder Rauch noch Feuer feststellen, die Auslöseursache ist vermutlich auf einen technischen Defekt zurückzuführen, so die Gerlinger Feuerwehr. (jsw)