Logo

Ludwigsburg

Exzessive Feier anstatt Streit

Nachbarn vermuteten eine handfeste Auseinandersetzung, die Polizei beendete schließlich eine exzessive Party.

Ludwigsburg. Nach die Anwohner eines Wohnhauses in der Friedrich-List-Straße am Sonntagmorgen kurz vor 7.30 Uhr lautes Geschrei und klirrendes Glas in dem Gebäude vernommen, verständigten sie die Polizei.

Schnell konnten die hinzugerufenen Polizisten die Sache klären. Eine 38-Jährige hatte mit zwei Bekannten ein Fest gefeiert und dabei mit ihrem Besuch laut Polizei auch dem Alkohol zugesprochen. Sie verneinte einen Streit und schien unverletzt zu sein. Die im Wohnzimmer verteilten Scherben von Glas und Porzellan erklärte sie als Ritual aus ihrer Heimat, in der man bei einer Feier zu Musik Geschirr werfe. Als die Polizeibeamten sich verabschiedeten, verließen auch die Gäste die Wohnung und es kehrte wohl Ruhe ein. (red)