Logo

Bönnigheim

Falsche Polizisten stehlen Geld und Schmuck

Mehrere Tausend Euro Bargeld und Schmuck haben bislang unbekannte Täter erbeutet, die sich am Donnerstagabend der Betrugsmasche „falscher Polizeibeamter“ bedienten.

Ludwigsburg. Wie das Polizeipräsidium Ludwigsburg mitteilt, meldete sich zunächst gegen 23.30 Uhr ein angeblicher Kommissar telefonisch bei einer 80 Jahre alten Seniorin. Der Unbekannte tischte der Frau nun die Lüge über eine Einbrecherbande auf, die sich in Erligheim herumtreiben solle und die gegen 23.50 Uhr geplant hätte, bei der Seniorin einzubrechen. Sie solle nun beschützt werden. Des Weiteren befragte der vermeintliche Polizist das Opfer zu Vermögenswerten.

Jüngere Frau holt Beute ab

Schließlich wies er die Frau an, Bargeld und Schmuck zusammen zu richten. Er werde eine Polizistin vorbeischicken, die die Wertgegenstände fotografieren und dann mitnehmen werde. Wenige Minuten danach kam eine etwa 30 Jahre alte Frau zu der Seniorin, nahm Bargeld und Schmuck sowie die Bankkarte in Empfang und machte sich damit davon. Nachdem sich der Kommissar nicht erneut meldete, wie er zuvor mit der Seniorin vereinbart hatte, schöpfte die 80-Jährige Verdacht und alarmierte die Polizei. Sie beschrieb die Abholerin als etwa 1,65 Meter groß mit schulterlangen, glatten braunen Haaren. Sie trug eine dunkle Jacke.

Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen und weitere Geschädigte, sich zu melden – Telefon (0 71 41) 1 89. (red)