Logo

Feuer

Falschparker erschweren Einsatz

Ditzingen. Der Alarm eines Hausrauchmelders hat am Donnerstag die Ditzinger Feuerwehr auf den Plan gerufen. Passanten hörten gegen 14.45 Uhr an einem Dreifamilienhaus in der Eichendorffstraße das schrille Piepsen des Rauchmelders. Nachdem ihnen beim Klingeln niemand öffnete, wählten sie den Notruf. Doch so schnell wie es sein sollte, war die Feuerwehr nicht vor Ort, denn für die 600 Meter bis zur Einsatzstelle benötigte sie fast fünf Minuten, da mehrere verbotswidrig abgestellte Autos das Durchkommen nahezu unmöglich machten. Eines dieser Autos wurde dabei durch das Löschfahrzeug leicht beschädigt.

Mit erheblicher Verzögerung verschafften sich die 12 Einsatzkräfte Zugang zum Haus, ein Feuer gab es aber glücklicherweise nicht, berichtete der Kommandant. Und weiter: „Bei einem tatsächlichen Brand wäre der Vorteil einer frühzeitigen Brandmeldung aufgrund der Falschparker völlig nutzlos gewesen.“ (red)