Logo

ditzingen

Feuerwehr: Hitzeeinsätze der etwas anderen Art

Die Hitze hält auch die Rettungskräfte auf Trab: Gleich dreimal wurde die Feuerwehr Ditzingen am Mittwochabend alarmiert. Wegen der Hitze lief kurz vor 18Uhr Kraftstoff aus einem voll betankten Auto in der Bauernstraße. Die Feuerwehr band das Benzin, bevor es in die Kanalisation gelangen konnte.

Aktivierte Rauchmelder erforderten kurz nach 21 und gegen 22.30 Uhr weitere Einsätze. In einem Mehrfamilienhaus in der Bauernstraße und in einem Gebäude in der Hinteren Schloßstraße im Ortsteil Schöckingen signalisierten Rauchmelder ein „Feuer!“, so dass aufmerksame Anwohner über Notruf die Rettungskräfte verständigten. In beiden Fällen erwies sich das Signal als Fehlalarm. Möglicherweise hatte die anhaltende Hitze eine Irritation der Rauchmelder verursacht, mutmaßt die Feuerwehr in ihrer Pressemitteilung. (red)