Logo

Frau stirbt bei Verpuffung in Tamm

Feuerwehr
Auf dem Einsatzfahrzeug ist in gelber Farbe der Schriftzug «Feuerwehr» zu lesen. Foto: David Inderlied

Tamm. Noch ungeklärt sind die Umstände, die am Montag gegen 7.50 Uhr in der Heilbronner Straße zu einer Verpuffung in Zusammenhang mit dem Betrieb eines medizinisch notwendigen Sauerstoffgeräts und zum Tod einer 54-jährigen Frau führten. Die Frau hatte ihren Ehemann, der sich nicht zuhause befand, noch telefonisch von der Notlage informiert. Er alarmierte Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei. Letztlich verstarb die Frau, die auf den Sauerstoff durch das Gerät angewiesen war. Entgegen erster Informationen war es in der Wohnung zu keinem Brand gekommen, so dass die Feuerwehren Tamm und Asperg wieder abrückten. Die Kriminalpolizei des Polizeipräsidiums Ludwigsburg hat die Ermittlungen aufgenommen. (red)