Logo

Fünf Autos in Auffahrunfall bei Ludwigsburg verwickelt: Sieben Personen verletzt

Tamm/Bietigheim-Bissingen. Manchmal möchte man Mäuschen spielen: Ein 18-jähriger Autofahrer war offenbar durch das Gespräch mit seiner 42-jährigen Beifahrerin so abgelenkt, dass er am Samstag gegen 14.20 Uhr mit seinem Nissan Micra einen Auffahrunfall verursachte. Der 18-Jährige war von Bietigheim-Bissingen in Richtung Ludwigsburg unterwegs. Zwischen der Auffahrt Tammerfeld und der Anschlussstelle Ludwigsburg-Nord fuhr er auf den Opel Astra eines 38-Jährigen auf. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Astra auf den Opel Corsa einer 30-Jährigen, dieser wiederum auf den Skoda eines 58-Jährigen und der Skoda auf den VW Touran einer 39-Jährigen mit ihrem 38-jährigen Beifahrer geschoben. Bei dem Unfall wurden die Fahrer der fünf Autos sowie die Beifahrer im Micra und im Touran leicht verletzt. Es entstand ein Schaden von etwa 17500 Euro. Neben zwei Streifenwagen des Polizeireviers Ludwigsburg waren auch sechs Fahrzeuge des Rettungsdienstes und drei Fahrzeuge der Feuerwehr vor Ort. Während der zweistündigen Unfallaufnahme kam es zu Rückstaus bis nach Bietigheim-Bissingen. (red)