Logo

Besigheim

Gasgeruch sorgt für Feuerwehreinsatz

Anwohner der Straße „Elser Ring“ in Besigheim haben am Dienstag gegen 16.30 Uhr die Feuerwehr verständigt, nachdem sie Gasgeruch wahrgenommen hatten. Die Freiwillige Feuerwehr Besigheim, die mit fünf Fahrzeugen und 23 Kräften vor Ort war, überprüfte mit einem hinzugerufenen Energieversorger die Umgebung. Während der Suche stießen sie auf ein Auto, das in der Tiefgarage eines Mehrfamilienhauses abgestellt war und an dem das Getriebe gewechselt wurde. Das Getriebeöl war laut Polizei wohl ursächlich für den starken gasähnlichen Geruch. Nachdem die Umgebung nach weiteren Gasquellen mit Messgeräten ergebnislos abgesucht worden war, rückten die Kräfte wieder ab.

Ludwigsburg. Gegen 20.20 Uhr kam es zu einem weiteren Einsatz der Feuerwehr, die nach einem Anruf mit vier Fahrzeugen und 23 Kräften zur gleichen Örtlichkeit ausrückte. Die Umgebung wurde erneut abgesucht. In einem Restmüllcontainer wurde ein Plastikeimer mit Getriebeöl sowie getränkten Stofftüchern gefunden, von dem die Geruchsbelästigung vermutlich ausgegangen war. Ein 67-Jähriger steht momentan im Verdacht, nach der Reparatur des Fahrzeugs den Eimer samt Inhalt im Container unerlaubt entsorgt zu haben. Er muss nun mit einer Anzeige wegen unerlaubten Umgangs mit Abfällen rechnen. (red)