Logo

Polizeieinsatz

Hartnäckige Flucht vor Kontrolle

62-Jähriger liefert sich Verfolgungsfahrt mit Polizei und schließt sich am Ende ein

Eberdingen/Weissach. Viele Manöver hat ein 62 Jahre alter Opel-Fahrer am Montagabend auf der Flucht vor der Polizei unternommen, um eine Kontrolle zu umgehen – letztlich erfolglos. Der Mann war gegen 22 Uhr einer Streife aufgefallen, da er zwischen Hochdorf und Eberdingen Kurven schnitt und in Schlangenlinien unterwegs war. Am Eingang von Eberdingen wollten sie ihn deshalb kontrollieren, doch der Mann ignorierte die Anhaltezeichen und fuhr Richtung Weissach.

Auch auf der Strecke zwischen Eberdingen und Weissach, auf der kein Gegenverkehr herrschte, war die Fahrweise des Mannes auffällig. Wieder schnitt er sogar unübersichtliche Kurven und fuhr Schlangenlinien. Lautsprecherdurchsagen der Beamten ignorierte er ebenso wie Martinshorn und Blaulicht.

Kurz vor Weissach befand sich ein noch unbekannter BMW-Fahrer vor dem Opel. Dieser unterstützte die Polizisten, indem er sein Fahrzeug abbremste, so dass der 62-Jährige anhalten musste. Einer der Beamten forderte den Mann zum Aussteigen auf, doch dieser legte stattdessen den Rückwärtsgang ein und setzte etwa 100 Meter zurück, bevor er dann wieder vorwärts auf den Streifenwagen zufuhr, der allerdings die Fahrbahn blockierte. Anstatt nun auszusteigen, blieb der Mann jedoch im verschlossenen Auto sitzen. Die Beamten mussten schlussendlich eine Fensterscheibe einschlagen, um ihn herausziehen zu können. Er wurde dann zu Boden gebracht, wobei der 62-Jährige leicht verletzt wurde.

Ein Atemalkoholtest verlief den Angaben zufolge positiv. Darüber hinaus könnte er unter Medikamenteneinfluss gestanden haben. Die Polizei beschlagnahmte den Führerschein. (red)

Info: Das Polizeirevier Vaihingen bittet den BMW-Fahrer, sich unter (0.70.42).9.41-0 zu melden.