Logo

Hemmingen

Haus wegen Kellerbrand teilweise evakuiert

Ein Schaden von 20 000 Euro ist am Dienstagabend bei einem Kellerbrand in Mehrfamilienhaus in Hemmingen entstanden. Gegen 19.40 Uhr wurde der Feuerwehr gemeldet, dass Rauch aus dem Keller des achtstöckigen Hauses drang. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das Treppenhaus bereits stark verraucht. Die Bewohner des Erdgeschosses und der ersten drei Stockwerke wurden von der Feuerwehr evakuiert. Die Bewohner vom vierten bis in den achten Stock konnten in ihren Wohnungen bleiben.

Ludwigsburg. Wie sich herausstellte, brannte es in einem Kellerverschlag. Die Feuerwehr den Brand rasch löschen, die Ermittlungen zur Ursache dauern an. Nachdem die Feuerwehr das Gebäude belüftet hatte, konnten alle Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren. Verletzt wurde niemand. Neben der Polizei waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt, die schnelle Einsatzgruppe des DRK-Ortsvereines Hemmingen sowie die Feuerwehren aus Hemmingen, Ditzingen und Korntal-Münchingen mit zehn Fahrzeugen und 43 Kräften im Einsatz. (red)