Logo

Kornwestheim

„Hellseherin“ erbeutet mehrere tausend Euro

Mehrere tausend Euro Bargeld überließ eine 52-Jährige einer angeblichen Hellseherin am Montagnachmittag im Alten Stadtgarten.

Ludwigsburg. Bereits am Samstag hatte die Fremde die Frau gegen 11 Uhr in der Bahnhofstraße angesprochen und sie gewarnt, dass ein Fluch auf ihr und ihrer Familie liege. Die Betrügerin nahm gebetsartige Rituale vor und verlangte für die Heilung einen vierstelligen Betrag. Außerdem wies sie das Opfer an, zum Schutz der Tochter Schmuck zu kaufen. Zur symbolischen Reinigung übergab sie der leichtgläubigen Frau ein Stück Holz und einen Stein. Man vereinbarte einen weiteren Termin für Montagmittag in der Bahnhofstraße. Bei dem Treffen deutete die Täterin erneut Zeichen eines angeblichen Fluchs und forderte von der 52-Jährigen nun einen fünfstelligen Betrag zur Vornahme der Befreiungsrituale. Gegen 17 Uhr übergab das Opfer der vorgeblichen Hellseherin das Geld sowie den Schmuck und Kleidungsstücke der Tochter im Alten Stadtgarten. Etwas später wurde ihr bewusst, dass sie einer Betrügerin aufgesessen war.

Bei der Betrügerin soll es sich um eine 55 bis 60 Jahre alte Frau handeln, die 1,60 bis 1,65 Meter groß und von kräftiger Statur ist. Sie ist mollig, hat dunkle, zum Zopf gebundene Haare und einen gebräunten Teint. Sie trug Kleidung in beigen und braunen Farben.

Hinweise nimmt das Polizeirevier Kornwestheim unter Telefon (0 71 54) 1 31 30 entgegen. (red)