Logo

Freiberg

Hoher Sachschaden bei Auffahrunfall

Einen Sachschaden von mehr als 16 000 Euro forderte ein Auffahrunfall am Mittwochabend zwischen den Anschlussstellen Ludwigsburg-Nord und Pleidelsheim. Ein 23-Jähriger war gegen 18 Uhr in einem BMW auf dem linken Fahrstreifen in Fahrtrichtung Heilbronn unterwegs und musste verkehrsbedingt bremsen. Hinter ihm fuhr ein 47-Jähriger in einem Renault mit vermutlich nicht angepasster Geschwindigkeit. Er konnte nicht mehr rechtzeitig stoppen und krachte dem BMW ins Heck. Auch seinem 27-jährigen Hintermann, der am Steuer eines VW saß, gelang es nicht mehr anzuhalten. Er fuhr auf den Renault auf, so dass dieser nach rechts geschoben wurde.

Auf dem mittleren Fahrstreifen war ein 51-Jähriger in einem Audi unterwegs, der zwar noch versuchte auszuweichen, aber vom Renault gestreift wurde. Sowohl der Renault, als auch der BMW und der VW waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (red)