Logo

Hoher Schaden und ein Verletzter bei Unfall

Remseck. Ein Schaden von 45000 Euro ist am Mittwoch gegen 15.30 Uhr bei einem Unfall auf der Landesstraße 1144 bei Neckargröningen entstanden.

Auf der L1144 hatte sich in vor der Einmündung zur Westtangente ein Rückstau gebildet. Am Ende des Staus befanden sich ein 36-Jähriger in einem BMW und ein 32-Jähriger in einem VW. Beide rollten langsam vorwärts. Nach ihren bisherigen Erkenntnissen, so die Polizei, solle von hinten ein 67-Jähriger mit einem Ford herangefahren sein. Dieser habe die Mittellinie überfahren, sei so in den Gegenverkehr geraten und habe unmittelbar vor dem VW wohl versucht, wieder auf seine Spur zu kommen. Dabei kollidierte der Ford vermutlich nahezu ungebremst mit dem linken Heck des VW, der um die eigene Achse gedreht und nach rechts in den Grünstreife geschleudert wurde. Danach fuhr der Ford noch 30 Meter weiter und prallte ins Heck des BMW.

Der Mann im VW wurde leicht verletzt. Zur Bergung der Fahrzeuge musste die L 1144 voll gesperrt werden. (red)