Logo

Benningen

Hütte des TCB erneut Ziel von Vandalismus

Einen Schaden in Höhe von etwa 500 Euro verursachten bislang unbekannte Täter, die am Sonntag zwischen 16 und 16.25 Uhr in der Max-Eyth-Straße in Benningen wüteten. Auf dem Areal eines Sportclubs machten sich die Vandalen am Holzgeräteschuppen des Tennisclubs zu schaffen. Sie warfen mehrere Glasscheiben ein, beschädigten das Schloss des Schuppens und stießen einige Blumenkübel um. Obendrein zündeten sie noch einen Feuerwerkskörper und machten sich anschließend aus dem Staub.

Wie Alexander Kriwan, Pressewart des Tennisclubs Benningen, mitteilt, handelt es sich dabei „in diesem Jahr bereits um den mindestens vierten Fall von gezielter Zerstörung von TCB-Eigentums“. Im Frühling seien Plastikbänke für die Zuschauer zerschlagen und über den Zaun auf die Plätze geworfen worden. Bei einem weiteren Vorfall wurden laut Kriwan Flaschen auf das Glasdach der Terrasse geworfen. Im November seien die gesamte Beleuchtung der Terrasse heruntergeschlagen, der Stoffsonnenschutz des Glasdaches heruntergerissen sowie Brandlöcher in den Tischen hinterlassen worden. „Jedesmal fanden sich auf und um die Anlage Glasscherben und Leergut diverser alkoholischer Getränke“, heißt es in der Mitteilung des Vereins. Deswegen habe sich der Vorstand des TCB einstimmig dazu entschieden, Überwachungskameras anzubringen, um in Zukunft eine Täteridentifikation möglich zu machen. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Marbach, Telefon (0.71.44) 90.00, in Verbindung zu setzen. (red)