Logo

Hund und Gassigeher nach Angriff verletzt

Ditzingen. Begegnung zwischen Hunden mit Folgen: Bei einem Vorfall am Montag gegen 7.20 Uhr auf Höhe der Minigolfanlage in der Ditzinger Glemsaue ist ein Hund eines Unbekannten „aggressiv“ auf den Labrador eines 51-Jährigen losgegangen. Dieser zog dadurch so stark an der Leine, dass der Mann stürzte und sich verletzte, so die Polizei. Im weiteren Verlauf soll der Hund des Unbekannten, der noch einen weiteren bei sich hatte, in den Hals des Labradors gebissen haben. Der Halter ging danach einfach weiter.

Die Polizeihundeführerstaffel hat nun die Ermittlungen wegen Körperverletzung aufgenommen und sucht diesen Unbekannten sowie eine Radfahrerin als Zeugin. Der Mann wird als etwa 55 Jahre alt beschrieben und hatte einen osteuropäischen Akzent. Er sei etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger Statur gewesen, mit grau meliertem, lockigem Bart. Der aggressive Hund soll ein etwa kniehoher Staffordshire-Mischling mit dunklem und weißem Fell sein, der andere etwa kniehoch mit langem, zotteligem und grauem Fell. Zu der Zeugin auf dem Fahrrad konnte der 51-Jährige keine weiteren Angaben machen. Hinweise werden unter (0.71.41).18-9 entgegengenommen. (red)