Logo

Asperg
Insasse verletzt: Polizei geht von Brandstiftung aus

In einer Zelle des Justizvollzugskrankenhauses Asperg ist am Donnerstag ein Brand ausgebrochen, bei dem drei Personen verletzt wurden. Ein 35 Jahre alter Insasse hatte in seiner Zelle Zigaretten und ein Feuerzeug, da der Mann raucht und dies laut Polizei auch erlaubt ist. Gegen 14.45 Uhr löste der Brandmeldealarm des Krankenhauses aus. Betroffen war die Haftzelle des 35-Jährigen, in der er sich allein aufhielt.