Logo

Bahnhof
Jugendlicher entzieht sich Fahrkartenkontrolle

Ein 17-Jähriger hat sich am Sonntagabend gegen 17.40 Uhr einer Fahrkartenkontrolle am Bahnhof Ludwigsburg entzogen und dabei einen Kontrolleur körperlich angegriffen. Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn hatte ihn zuvor ohne gültigen Fahrschein in einer S-Bahn der Linie S5 in Richtung Schwabstraße erwischt, heißt es in einer Polizeimeldung.

Beim Halt in Ludwigsburg soll der jugendliche Tatverdächtige versucht haben, sich der Kontrolle zu entziehen und wurde in der Folge durch den Mitarbeiter festgehalten. Dem 17-Jährigen gelang dennoch die Flucht, da er mehrfach den Kontrolleur gegen den Oberkörper stieß, so die Polizei. Dieser blieb unverletzt, klagte jedoch über Schmerzen im Bereich der Rippen.

Eine alarmierte Streife der Landespolizei erwischte den flüchtigen Mann anschließend und nahm ihn vorläufig fest. Die Bundespolizei hat zu dem Vorfall die Ermittlungen wegen des Verdachts der Körperverletzung und des Erschleichens von Leistungen aufgenommen und sucht in diesem Zusammenhang nach Zeugen. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer (07.11) 87.03.50 zu melden. (red)