1. Startseite
  2. Lokales
  3. Blaulicht
Logo

Zeugen stoppt massiven Übergriff
Jungen Mann am Korntaler Bahnhof beleidigt und geschlagen

Die beiden Täter prügelten auf ihr Opfer ein und versuchten, seinen Geldbeutel zu stehlen.
Die beiden Täter prügelten auf ihr Opfer ein und versuchten, seinen Geldbeutel zu stehlen. Foto: Archivfoto
Ein 29-Jähriger ist am Bahnhof in Korntal von einem Unbekannten geschlagen und beleidigt worden.

Zu dem Übergriff am Bahnsteig ist es am Montagabend gegen 20 Uhr gekommen. Ersten Informationen der zuständigen Bundespolizei zufolge soll ein Mann mehrfach um eine Bank herumgegangen sein, auf der der 29-Jährige und ein weiterer Zeuge saßen. Dass der 29-Jährige dem späteren Täter direkt ins Gesicht sah, gefiel diesem offenbar nicht.

Laut bisherigen Erkenntnissen baute er sich vor dem Reisenden, der inzwischen von der Bank aufgestanden war, auf und schlug mehrfach mit der Faust in Richtung Gesicht und Hals. Außerdem soll der Unbekannte sein Opfer massiv beleidigt haben.

Mutiger Zeuge schreitet ein

Der Übergriff konnte laut Polizei erst durch das Einschreiten eines couragierten Zeugen gestoppt werden. Der Angreifer soll ungefähr 1,70 Meter groß sein und auffällige Tätowierungen unter dem Auge, am Hals und auf der Brust haben. Er trug eine Jeans und ein gestreiftes T-Shirt. Es gelang ihm, vor dem Eintreffen einer Streife der Landespolizei zu fliehen.

Zeugenhinweise an die Bundespolizei unter Telefon (0711) 870350. (red)