Logo

Junger Mann schlachtet Autos aus

Polizei nimmt nach Hinweis 19-jährigen Tatverdächtigen in Gerlingen fest

Gerlingen. Dank des Hinweises einer aufmerksamen Zeugin hat die Polizei am frühen Sonntagmorgen einen 19 Jahre alten Mann in Gerlingen vorläufig festgenommen. Gegen 5.30 Uhr hatte die Zeugin nach Angaben der Beamten an der Laichlestraße beobachtet, dass der mutmaßliche Täter bei sämtlichen geparkten Autos prüfen wollte, ob die Türen verschlossen sind. Anschließend soll er den Kofferraum eines offenbar nicht verschlossenen SUVs geöffnet und sich in einen ebenfalls unverschlossenen BMW gesetzt und diesen durchsucht haben.

Nachdem er den Wagen verlassen hatte, setzte er seine Tour am Margaretenweg fort, heißt es in der Pressemitteilung. Auch hier soll er die Schließverhältnisse an diversen Fahrzeugen geprüft haben. Hinzugerufene Polizeibeamte trafen den Tatverdächtigen letztendlich an der nahegelegenen Blumenstraße an. Dort saß er bei eingeschalteter Innenraumbeleuchtung in einem VW, der wohl ebenfalls nicht verschlossen war. Der 19-Jährige wurde daraufhin zum Polizeirevier in Ditzingen gebracht.

Er führte laut der Einsatzkräfte „mehrere verschiedene fahrzeugtypische Gegenstände mit sich“, die beschlagnahmt wurden. Die Eigentumsverhältnisse müssen allerdings noch geklärt werden. Ob die Gegenstände, worunter sich unter anderem Ausweisdokumente, ein Navigationssystem und ein Ladegerät befanden, aus den jeweiligen Fahrzeugen stammen, bedarf weiterer Ermittlungen.

Der 19-jährige Tatverdächtige, der während der Tatzeit mutmaßlich alkoholisiert war, wurde nach Abschluss der erkennungsdienstlichen Behandlung wieder auf freien Fuß gesetzt. Wenn sich der Verdacht gegen den jungen Mann erhärtet, muss er mit einer Anzeige wegen Diebstahls rechnen. (red)