Logo

Bietigheim-Bissingen

Kinder im Gleis lösen Großeinsatz aus

Am Mittwochabend gegen 19.30 Uhr hielten sich vier Kinder zwischen 13 und 14 Jahren unbefugt im Gleisbereich auf Höhe des Bietigheimer Eisenbahnviadukts auf. Ein vorbeifahrender Lokführer bemerkte die drei Mädchen und einen Jungen und alarmierte die Bundespolizei. Eine Streife der Landespolizei traf zunächst drei der vier Schüler an. Wenig später meldete sich das vierte Kind selbst bei den Polizeibeamten. Bundespolizisten informierten anschließend die Erziehungsberechtigten der Kinder. Bei einem Gespräch wurde auf die Gefahren auf Bahnanlagen hingewiesen.

Ludwigsburg. Durch den Vorfall war die Bahnstrecke zwischen Bietigheim-Bissingen und Sachsenheim in der Zeit von 19.36 bis 19.56 Uhr gesperrt. Die Bundespolizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Aufenthalte im Gleisbereich lebensgefährlich sind. (red)