Logo

Gemmrigheim

Kindergeburtstag endet mit Polizeieinsatz

Elf Streifenbesatzungen der Polizeipräsidien Ludwigsburg und Heilbronn haben am Samstagnachmittag einen Kindergeburtstag in Gemmrigheim beendet.

Ludwigsburg. Eine nigerianische Familie hatte rund 50 Landsleute zu der Feier eingeladen. Nach Angaben des Polizeipräsidiums Ludwigsburg wurden die Nachbarn vorab mit Hinweiszetteln informiert und teilweise auch zu dem Fest eingeladen. Gegen 16.10 Uhr war es einem der Nachbarn aber dann doch zu laut. Er machte auf der Feier, die draußen stattgefunden hatte, darauf aufmerksam. Die Stimmung heizte sich auf, ein Tisch wurde umgeworfen, mehrere Flaschen gingen zu Bruch. Der 49-Jährige flüchtete nach Hause und verständigte von dort die Polizei. Vor Ort trafen die Polizeibeamten auf überwiegend uneinsichtige und zunehmend aggressivere Feiernde. Die Beamten brachten die Situation nur mit Unterstützung weiterer Streifenbesatzungen unter Kontrolle.

Ein alkoholisierter 37-Jähriger sollte aufgrund eines möglichen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz zum Polizeirevier Bietigheim-Bissingen gebracht werden, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei. Der Mann wehrte sich dagegen. Er musste schließlich gefesselt und in Gewahrsam genommen werden. (red)