Logo

Feuer in der Ludwigsburger Oststadt
Krankenhaus statt Wasserpfeife: 17-Jährige leicht verletzt

350_0900_44294_COKRBlaulicht_Martinshorn_Fotolia.jpg
350_0900_44294_COKRBlaulicht_Martinshorn_Fotolia.jpg
Der Versuch von Jugendlichen Shisha-Kohle zu entzünden, ist gründlich daneben gegangen. Offenbar wollten sie eine Wasserpfeife rauchen.

Ludwigsburg. Am Freitagabend gegen 20 Uhr gingen bei der Polizei und der Integrierten Leitstelle des Landkreises Ludwigsburg gleich mehrere Mitteilungen über Rauchentwicklung aus einem Mehrfamilienhauses in der Danziger Straße ein.

Vor Ort stellte sich heraus, dass die Bewohnerin einer im ersten Obergeschoss liegenden Wohnung zusammen mit ihrer Freundin versucht hatte, Shisha-Kohle mit einem Gaskocher zu entzünden. Hierbei fing ein Plastikteil des Gaskochers Feuer.

Die beiden 17-Jährigen wollten die Flamme mit einer Decke ersticken, die daraufhin ebenfalls zu brennen anfing. Durch den entstandenen Brand wurden außerdem das Fenster und die Innenwand der Küche beschädigt. Eine der Jugendlichen verletzte sich leicht am linken Fuß und wurde zur Behandlung in das Krankenhaus eingeliefert. Den entstandenen Schaden beziffert die Polizei mit zirka 10000 Euro.

Die Feuerwehr war mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. Ebenso die Polizei Ludwigsburg mit zwei Streifenwagenbesatzungen und ein Rettungswagen.