Logo

REMSECK

Ladekran brennt lichterloh

Direkt am Neckar, auf dem Gelände eines Betonwerks in Neckarrems stand ein rund 15 Meter hoher Ladekran am Montagmorgen voll in Flammen. Der Schaden wird auf 70000 Euro geschätzt.

Ludwigsburg. Der Kommandant der Remsecker Feuerwehr, Michael Leutenecker, geht davon aus, dass ein technischer Defekt den Brand ausgelöst hat. Der Kranführer habe noch vergeblich versucht, das Feuer selbst zu löschen, berichtete er im Gespräch mit unserer Zeitung. Die Remsecker Wehr habe die Flammen dann rasch im Griff gehabt, so Leutenecker. Der brennende Kran sei problemlos zu erreichen gewesen. Nicht zuletzt, weil der Montag ein Brückentag war. Dadurch waren im Bereich des Gewerbegebietes und rund ums Neckarremser Rathaus deutlich weniger Autos als sonst unterwegs. So habe die erforderliche Teilsperrung der Fellbacher Straße nicht zu Verkehrsbehinderungen geführt. Die Wehr war mit acht Fahrzeugen und über 40 Kräften im Einsatz, dazu Polizei und Rettungsdienst. (tiwi)