Logo

Korntal-Münchingen

Langer Stau auf der A 81 nach Fahrfehler

Sieben Verletzte und ein Schaden von rund 70 000 Euro sind das Ergebnis eines Unfalls, der am Sonntagmittag auf der A 81 zwischen den Anschlussstellen Feuerbach und Zuffenhausen auf Korntal-Münchinger Gemarkung passiert ist. Eine 19 Jahre alte Renault-Fahrerin war nach Angaben der Polizei aus Stuttgart in Richtung Heilbronn auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs und wollte einen vorausfahrenden Verkehrsteilnehmer überholen. Als sie auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, übersah sie wohl aus Unachtsamkeit, einen dort fahrenden 32-jährigen Fahrer in einem Fiat, mit dem sie zusammenstieß. Der 32-Jährige, der noch versuchte, dem Auto auszuweichen, kollidierte nun mit einem Audi, dessen 34-jähriger Fahrer auf dem linken Fahrstreifen fuhr. Der Audi wiederum kollidierte daraufhin auf dem rechten Fahrstreifen mit einem Mercedes, an dessen Steuer ein 26-jähriger Mann saß. Nachdem der Fiat links in die Betonleitwand geprallt war, lösten sich Fahrzeugteile, die auf der Gegenfahrbahn den BMW einer 45-Jährigen beschädigten, heißt es in der Pressemitteilung der Polizei.

Ludwigsburg. Durch den Unfall wurde der 34-jährige Audi-Fahrer leicht und seine 37-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Darüber hinaus zogen sich eine 26-jährige Mercedes-Mitfahrerin, der 32 Jahre alte Fiatfahrer sowie seine gleichaltrige Beifahrerin und deren zwei Kinder, eins und fünf Jahre alt, leichte Verletzungen zu. Bis auf den 34-Jährigen wurden alle Verletzten in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der Fiat, der Audi und der Mercedes waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Während der Bergungsarbeiten mussten der mittlere und der rechte Fahrstreifen rund zwei Stunden lang gesperrt werden. Dadurch bildete sich nach Angaben der Polizei ein Rückstau von etwa zehn Kilometern. (red)