Logo

Mann bei Brand ums Leben gekommen

Todesursache noch unklar – Obduktion soll Klarheit bringen – 70 Einsatzkräfte mit 14 Fahrzeugen im Einsatz

Der Rauch drang aus dem Dachgeschoss. Foto: Oskar Eyb, www.7aktuell.de
Der Rauch drang aus dem Dachgeschoss. Foto: Oskar Eyb, www.7aktuell.de

Steinheim. Aus bislang noch unklarer Ursache hat es in der Nacht zum Montag in einer Wohnung in der Silcherstraße gebrannt. In dem Feuer kam ein 53-jähriger Bewohner ums Leben.

Kurz vor zwei Uhr verständigte ein Nachbar die Feuerwehr, da der Rauchmelder in der betreffenden Wohnung Alarm gab und Rauch nach außen drang. Als die Feuerwehr eintrag konnte sie an der Vorderseite nichts entdecken, allerdings drang Rauch aus dem Dachgeschoss, weshalb Kommandant Joachim Hielscher zur Sicherheit auch noch Kollegen aus Kirchberg nachalarmierte. „Wir haben geklingelt, aber es hat niemand aufgemacht“, berichtet Hielscher auf Nachfrage der LKZ. Die Feuerwehr brach die Wohnungstür auf und fand den 53-Jährigen leblos vor. Für ihn kam jede Hilfe zu spät.

Der Verstorbene soll nun laut Polizeibericht obduziert werden.

Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer vermutlich im Wohnzimmer ausgebrochen. „Zumindest war da alles schwarz, das Gebäude war stark verraucht“, berichtet Hielscher.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zur Klärung der Brandursache werden zunächst Kriminaltechniker die Wohnung näher in Augenschein nehmen. Aktuell wird von einem Schaden in Höhe von etwa 10.000 Euro ausgegangen. In der Nacht wurden auch die Bewohner der umliegenden Gebäude aus Sicherheitsgründen gebeten, ihre Häuser zu verlassen. Sie konnten nach den Löscharbeiten wieder in ihre unversehrt gebliebenen Wohnungen zurückkehren. Die Feuerwehr war laut Polizei mit 14 Fahrzeugen und 70 Einsatzkräften an den Brandort ausgerückt. Auch das Deutsche Rote Kreuz war im Einsatz.

Autor: