Logo

KOrnwestheim

Manöver endet in Leitplanke

Ludwigsburg. Auf der Bundesstraße 27 ereignete sich am Montag gegen 18 Uhr ein Unfall, als eine 26-jährige Mazda-Fahrerin einem Abschleppwagen ausweichen wollte. Weil ein Auto mit einer Panne in Fahrtrichtung Ludwigsburg kurz vor der Anschlussstelle Ludwigsburg-West auf dem rechten Fahrstreifen liegen geblieben war, bildete sich ein Stau von zwei Kilometern Länge. Der Abschleppwagen fuhr mit eingeschaltetem Blinklicht und Presslufthorn durch den Stau. Deshalb musste die junge Frau, die sich etwa 400 Meter nach der Anschlussstelle Kornwestheim-Nord auf der linken Spur im Stau befand, nach links ausweichen. Sie fuhr in den Grünstreifen und stieß gegen die Mittelschutzplanke, wodurch an ihrem Fahrzeug laut Polizei ein Schaden von 1500 Euro entstand. Da sich das Auto festgefahren hatte und der Motor nicht mehr ansprang, musste es abgeschleppt werden. Zeugen sucht das Polizeirevier Kornwestheim, Telefon (0 71 54) 1 31 30. (red)