Logo

bietigheim-bissingen

Mit 140 auf der Landesstraße

Bei einer Kontrolle fiel Beamten des Polizeireviers Bietigheim-Bissingen am Montag gegen 3.30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Sachsenheim und Bietigheim-Bissingen ein Audi mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit auf. Auf Höhe der Abzweigung nach Metterzimmern, wo 70 km/h erlaubt sind, lag das gemessene Tempo bei etwa 140 km/h.

Als die Beamten den Wagen anhalten wollten, flüchtete der Fahrer. Polizisten entdeckten das Auto dann in der Schwarzwaldstraße, als sich gerade zwei Personen zu Fuß entfernen wollten. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass es sich um zwei 19-Jährige handelte. Im Zuge der weiteren Ermittlungen erhärtete sich der Verdacht, dass einer der beiden den Audi gefahren hatte. Er hat keinen Führerschein und die Beamten fanden bei ihm außerdem einen Schlagring.

Beide Männer machten laut Polizeibericht widersprüchliche Angaben. Vermutlich hatte sich der Tatverdächtige den Wagen von einem Familienangehörigen ohne dessen Wissen „ausgeliehen“. Als die Beamten die nähere Umgebung absuchten, fanden sie den vermutlich kurz vor der Kontrolle weggeworfenen Fahrzeugschlüssel in einer Grünfläche.

Der Fahrer soll zwischen Sachsenheim und Bietigheim mindestens ein Auto mit überhöhter Geschwindigkeit überholt haben. Die Polizei sucht unter Telefon (07142) 4050 weitere Zeugen oder Geschädigte. (red)