Logo

Kirchheim

Mofa-Fahrer macht sich nach Unfall aus dem Staub

Einen Mofa-Fahrer sucht die Polizei, der sich am Montag gegen 13.15 Uhr an der Kreuzung der Max-Eyth-Straße und der B.27/Besigheimer Straße in Kirchheim von einer Unfallstelle entfernt hat.

Wie die Polizei mitteilt, wollte eine 70 Jahre alte Autofahrerin aus Richtung Gemmrigheim kommend an der Kreuzung nach links in die Besigheimer Straße abbiegen. Die Ampel zeigte „Grün“ an. Von rechts kam der Mofa-Fahrer. Er fuhr vermutlich bei „Rot“ über die Kreuzung. Das Mofa streifte dabei die Front des Renault. Anschließend gab der Unbekannte Gas und flüchtete.

Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Das Polizeirevier Bietigheim-Bissingen, Telefon (0.71.42)40.50, bittet um Hinweise.