Logo

kreis ludwigsburg

Motorradfahrer ohne Führerschein rast über A 81

Wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und weiterer Verstöße ermittelt die Polizei gegen einen 21-jährigen Motorradfahrer, der in der Nacht zum Sonntag mit überhöhter Geschwindigkeit auf der A 81 und der A 6 unterwegs war und vor der Polizei flüchtete.

Der Mann, der einen 16-jährigen Sozius auf einer Kawasaki dabei hatte, fiel gegen 3.30 Uhr einer Streifenwagenbesatzung auf, weil er an der Anschlussstelle Zuffenhausen mit mehr als 180 km/h – erlaubt sind 120 – in Richtung Heilbronn fuhr. Die Polizisten machten sich an die Verfolgung und maßen dabei auch das Tempo des Motorradfahrers. Die Beamten wollten ihn anschließend kontrollieren, aber der 21-Jährige ignorierte laut Polizeibericht die Anhaltezeichen und fuhr mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit davon. Die Streife folgte ihm und konnte ihn auf der A 6 zwischen Untereisesheim und Bad Rappenau vorläufig festnehmen. Dort hatte der 21-Jährige angehalten. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Mann keinen Führerschein besitzt und an dem nicht zugelassenen Motorrad ein entstempeltes, nicht zugeteiltes Kennzeichen des Landkreises Eichstätt angebracht war. Zudem verlief ein Drogen-Schnelltest positiv. Das Motorrad wurde sichergestellt.

Der 21-Jährige hat offenbar auf der A 81 und der A 6 mehrfach gegen Tempolimits verstoßen und ist teilweise wohl sehr knapp an anderen Autos vorbeigefahren. Die Verkehrspolizeidirektion Ludwigsburg, Telefon (07 11) 6 86 90, sucht Zeugen und Autofahrer, die gefährdet wurden. (red)