Logo

oberstenfeld

Nicht angeleinter Hund beißt Spaziergänger

Leichte Verletzungen erlitt ein 77-Jähriger, der am Samstag gegen 7 Uhr im Gewann „Kälber Kopf“ in Gronau von einem nicht angeleinten Hund gebissen wurde. Laut Polizei war der Mann in der Verlängerung des Bergwegs in Richtung Häckselplatz spazieren und wurde dort von dem Hund bei einer Feldwegkreuzung angegriffen und in den linken Unterarm gebissen. Der freilaufende Hund war nach Polizeiangaben in Begleitung einer Frau.

Die Unbekannte, die sich nach dem Vorfall bei dem Mann entschuldigt hatte, ging anschließend mit ihrem Hund in Richtung Beilstein-Schmidhausen weiter, ohne ihre Personalien anzugeben. Die etwa 1,60 Meter große Frau ist etwa 55 bis 60 Jahre alt, zierlich, hat schulterlange, graue lockige Haare und hatte eine gelbe Freilaufleine dabei. Der Hund ist schwarz und hat eine Schulterhöhe von etwa 70 Zentimetern. Die Polizei in Ludwigsburg nimmt unter Telefon (0 71 41) 189 Zeugenhinweise entgegen. (red)