Logo

Kriminalität

Notlage vorgetäuscht: Geld und Gold ergaunert

Ditzingen. Ganz perfide hat ein Trickbetrüger am Mittwochnachmittag eine 70-Jährige aus dem Ditzinger Stadtteil Heimerdingen um Geld und Gold im Wert „eines mittleren fünfstelligen Euro-Betrages“ gebracht, teilte das Polizeipräsidium Ludwigsburg mit. Bei betrügerischen Anrufe, die bereits am Dienstag zwischen 13 und 14 Uhr begannen, hatten sich eine Unbekannte als Staatsanwältin und ein Unbekannter als Kriminalkommissar ausgegeben, die Notlage einer Bekannten der Seniorin vortäuschten und die Hinterlegung einer Kaution forderten. Die Betrüger hielten zu der Dame durchgängig bis zur Übergabe der Wertgegenstände an einem vereinbarten Treffpunkt in Stuttgart telefonischen Kontakt. Der Betrug flog erst auf, als sich die echte Bekannte am Mittwochabend gegen 22 Uhr bei ihr meldete. (red)