Logo

Öl mit Wasser gelöscht und Stichflamme erzeugt

Großbottwar. Bei einem Ölbrand in der Küche einer Wohnung in der Mühlgasse in Großbottwar ist am Dienstag gegen 16.30 Uhr niemand verletzt worden. Laut Polizeibericht wurde beim Kochen auf dem Herd eine Pfanne mit Öl vergessen, das sich entzündete und zu qualmen begann. Als ein Bewohner dies bemerkte, versuchte er fälschlicherweise, den Brand mit Wasser zu löschen. Dies hatte eine Stichflamme zur Folge. Als die im Anschluss gerufene Feuerwehr Großbottwar mit einem Fahrzeug und acht Wehrleuten eintraf, war das Feuer bereits gelöscht. Bei der Überprüfung stellten sie fest, dass die Küchenwand beschädigt wurde. Sie muss wohl neu gestrichen werden. (red)